Freitag, 6. September 2013

Hose = Rock (von Inga)


Hallo und Moin zusammen, 

nachdem ich jetzt dank meiner kleinen Taschen Bestempelaktion wieder ein bisschen zu meiner Kreativität zurückgefunden habe, habe ich mich heute an ein weiteres Projekt herangewagt. 
Dieses habe ich jetzt schon eine Weile vor mir hergeschoben, aber heute habe ich mich endlich dazu durchgerungen ;)

Hin und wieder durchstöber ich das Internet nach neuen Ideen (macht vermutlich jeder...) und bei meiner Recherche bin ich auf eine witzige, wenn auch nicht unbedingt neue Idee gestoßen. 
Diese hat mich aber begeistert, weil ich alles "nötige" zu Hause hatte.

Und zwar eine alte kaputte Jeans und eine Nähmaschine. 

Jetzt mag man sich fragen, warum man eine zerschlissene Jeans nicht einfach wegwirft.
Kurz gesagt, ich bin gerade was meine Hosen angeht sehr anhänglich und diese ist/war eine meiner liebsten. 
Sie saß super und war schön enganliegend an den Beinen. Doch jeder kennt das bestimmt, irgendwann rubbelt sie zwischen den Beinen auf und reißt :-(

Da ich immer mal vor hatte die kaputten Stellen zu flicken, habe ich sie behalten. Es bisher aber nicht geschafft. 
Nun habe ich mich anders entschieden und mich dazu entschlossen aus der Hose schlicht und ergreifend einen Rock zu machen. 
Die Idee fand ich auf der Blog-Seite Stylenotes.

Nun aber hier kurz und knapp und in Bildern zusammengefasst, was ich heute in meinem Wohnzimmer veranstaltet habe ;-)

Als erstes müsst ihr die Beine auftrennen, dass ist leider
recht aufwändig und äußerst fusselig
Wenn ihr die Beine aufgetrennt habt, dann sieht es so aus.
Ich habe die Beine auf die gewünschte Länge gekürzt.
Vorne am besten bis zum Reißverschluss auftrennen, dann
lässt sich die Jeans im Anschluss besser wieder zu nähen.


Hier einmal die Rückansicht. Damit später beim zusammen
nähen nicht alles verrutscht alles mit Nadeln fixieren.
Hier sieht es jetzt etwas eigenartig aus, aber ich musste an
der Rückseite etwas Jeansstoff einsetzen (aus dem übrig
gebliebenen Hosenbein), da der Stoff ansonsten nicht
ausgereicht hätte. Deswegen auch die ca. 1000 Nadeln ;-)
Hier seht ihr die Vorderseite nach dem nähen.

Und hier einmal die Rückseite



Und hier zum "krönenden" Abschluss noch meine kleine
Sternchen Bordüre und fertig ist der neue Rock ;-)



So ich verabschiede mich jetzt erst mal in den Urlaub und wünsche euch allen ein schönes und sonniges Wochenende :-)

Bis dann

Inga

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Moin Moin, wir freuen uns über jedes Kommentar was ihr uns hinterlasst :o) Viel Spaß beim Lesen !!!